Sprachauswahl

Anmeldung

Termine & News

Elternsprechtage: 27. und 28. März


Neue Beiträge:

* Mein Körper gehört mir
* Die 100
* Rosenmontag 2019
* Forum März 2019
* Grundschule oder Kunstschule?





 

Rosenmontag 2019

Woher kommt der Name Rosenmontag?
Im Mittelalter überreichte der Papst am vierten Fastensonntag stets einer wichtigen Persönlichkeit eine goldene Rose. Später fand ab dem Tag nach diesem „Rosensonntag“ die jährliche Hauptversammlung der Faschingsgesellschaft statt. Da die Teilnehmer an diesem Tag schon den nächsten Karneval planten, sollen sie den wichtigsten Narrentag auf den Namen Rosenmontag getauft haben. In strengeren Zeiten war dieser Tag für sehr viele Christen von größter Bedeutung. Denn nur am Rosenmontag erlaubte ihnen die Kirche, sich über Sünden lustig zu machen, es mit manchen Geboten nicht so genau zu nehmen, zu lästern und einmal richtig über die Stränge zu schlagen.

Wir Norddeutschen feiern diesen Tag zwar nicht so ausgelassen wie die Menschen am Rhein. Doch ohne Spaß und Kostüme geht der Rosenmontag auch bei uns nicht vorbei. Gefeiert wird in den Klassen und in der Turnhalle der benachbarten IGS.

So hätten einige Narren und Närrinnen noch gern eine Turnstunde drangehängt.

Einschulungsfeier 2018

               

Auch in diesem Jahr saßen der Schulleiterin Frau Wendt wieder Erstklässler für drei neue Klassen und einen neuen Schulkindergarten gegenüber. Das Programm für die Einschulungsfeier haben die Zweitklässler übernommen. Ganz schwungvoll startete die Klasse 1a mit dem Begrüßungslied 'Herzlich Willkommen'.

Die Klasse 2c hatte sich das Thema 'Teilen' zu Herzen genommen. Warum soll die Giraffe, nur weil sie einen so langen Hals hat, als einzige das begehrte Wasser aus dem See trinken dürfen? Elefanten, Zebras und Affen haben auch Durst und wollen trinken.


Die Klasse 2b schließlich hat sich das bekannte Lied "Wir werden immer größer" mit reichlich Bewegung angereichert.

Die Frühaufsteher des Tages waren wohl die Aktiven des Fördervereins. Schon um 7:00 Uhr hatten sie frische Brötchen besorgt, um rechtzeitig die Cafeteria zu eröffnen und Eltern und Großeltern während der ersten Unterrichtsstunde ihrer Kleinen mit Frühstück und Kuchen zu versorgen.

...................................................................................................................................................................

 

Fasching 2018

Zum Faschingsfest muss man unseren Kindern nicht mehr viel erzählen. Verkleiden, lecker Frühstück, viele Spiele und Tanzen. Wir haben alle Räumlichkeiten hergerichtet - die Klassenräume, die Turnhalle und auch die Aula und :

Los geht's!

Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018
Fasching2018

Frühlingsbasar 2018

"Die Stimmung war fast durchweg angenehm und sehr gemütlich. Besonders gefallen hat mir die Vielfalt und die konzentrierte Atmosphäre an den Bastelstationen." - Mit diesen Worten meldete sich ein Vater nach dem Frühlingsbazar per E-Mail bei uns. Über solche Rückmeldungen freuen wir uns natürlich sehr. Die Idee eines Bastelnachmittages für Kinder und Eltern in Verbindung mit Verkaufsständen und einem ausgedehnten Kuchenbüfet fand großen Zuspruch. An guten Ideen seitens der beteiligten Eltern vom Förderverein sowie der Erzieher und Lehrer hat es nicht gemangelt. 

   
                 
   
       
   

 

Buntes Treiben auf dem Stadtteilfest

Alle zwei Jahre veranstaltet der Arbeitskreis Kreyenbrück an wechselnden Plätzen ein Stadtteilfest mit vielen Ständen und Attraktionen. Am 1. September war dieses Jahr unsere Grundschule Gastgeberin und durfte neben den Besuchern ca. 20 verschiedene Institutionen des Stadtteils mit ihren Ständen und Aufführungen begrüßen. Der Wettergott hatte ein Einsehen und behielt seine Regenwolken am Himmel. So entwickelte sich über die Stunden ein buntes Fest mit köstlicher Versorgung, entspannter Stimmung und interessierten Gesprächen.

Zur Begrüßung begaben sich neben Frau Wendt auch Frau Bremermann vom Leitungsteam Stadtteilfest und unsere Bürgermeisterin Frau Wolff auf die Bühne. Frau Wolff brachte gleich Schwung ins Publikum, indem sie beim Stichwort 'Kreyenbrück' alle Umstehenden eine La-Ola-Welle machen ließ.

                                                        

Dann ging es auch gleich los mit dem Chor der GS Unter dem Regenbogen und ihrem rhythmischen Stuhltanz. Engagierte Theaterszenen präsentierte eine Kooperation des Theater Rollentausch, der Jugendkulturarbeit e.V. und der Theater AG der IGS Kreyenbrück.

                            

Der Chor 'Samowar' untermalte anschließend mit seinen russischen Liedern den interkulturellen Charakter des Stadtteils. Auch die Grundschule Klingenbergstraße (leider ohne Bild) ließ sich nicht lumpen und unterhielt das Publikum musikalisch.

       

Als Höhepunkt spielte schließlich Band 'Hayat' orientalischen Rock. Aus dem Schulhof wurde jetzt sehr schnell eine Tanzfläche. 

       

 

;